Einkaufsberatung: Multifunktionsdrucker

Multifunktionsdrucker

Multifunktionsdrucker sind ein guter Fang, da sie Drucker und Scanner in einem Medium vereinen. Einige Multifunktionsdrucker sind gleichzeitig Faxgeräte, manche schnurlos, so können Sie bequem von Ihrem Sofa aus drucken.
Sie haben die Wahl zwischen einem Tintenstrahl und einem Laser-Multifunktionsdrucker - diese Wahl ist von großer Bedeutung, da Sie damit entscheiden, ob Sie Fotos drucken können und wie kostspielig Ihr Multifunktionsdrucker im Unterhalt sein wird. Bedenken Sie beim Kauf Ihres Druckers auch die Kosten von Tinte und Papier.
Laserdrucker produzieren auf jeder Art von Papier die gleiche Qualität. Bei Tinte ist die Wahl des Papiers von Bedeutung - vor allem wenn Sie Fotos drucken möchten. Am besten kaufen Sie sich Fotodruckerpapier, denn dieses ist auf die Art von Tinte, mit der Sie drucken, abgestimmt. Die Idee von Nachfüll-Patronen für ihren Tintenstrahldrucker mag verlockend sein, aber Sie werden feststellen, dass sich die Tinte schnell entleert und die Farben schwach sind. Mit einem Laser-Multifunktionsdrucker können Sie mit dem Kauf von Nachfüllpatronen bis zu 50% sparen, ohne allzu großen Qualitätsverlust. (Dies kann die Garantie aufheben, also füllen Sie Patrone nur nach, wenn die Garantie bereits abgelaufen ist.)

Tintenstrahl

Ein Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker eignet sich ideal für den häuslichen Gebrauch, da er zugleich erstklassige Fotos und Dokumente in hoher Qualität drucken kann. Diese Art von Multifunktionsdrucker druckt nicht nur auf Papier. Werden Sie kreativ und nutzen Sie ihn auch für aufzubügelnde T-Shirt-Drucke, Etiketten und sogar CDs und DVDs.
Die Preise beginnen bei 40€, aber je mehr Sie ausgeben, desto schnellere und bessere Ergebnisse bekommen Sie. Fast jedes Modell besitzt ein Farbdisplay, aber diese variieren in der Größe - große Touchscreens findet man normalerweise nur bei erstklassigen Multifunktionsdruckern. Bildschirme erleichtern die Bedienung des Multifunktionsdruckers, besonders wenn Sie Fotos direkt von Ihrer Kamera aus drucken möchten. Schnurlose Drucker sind ein wenig teurer, aber ermöglichen Ihnen, von mehreren Computern aus zu drucken und den Drucker an den günstigsten Ort zu stellen. Tintenstrahldrucker sind im Unterhalt teurer als Laserdrucker. Ein Farbdruck kostet um die 10cent, während ein Laserdruck bis zur Hälfte weniger kosten kann. Ein Standardfoto 10x15cm kostet zwischen 30cent und 40cent (inklusive Papier). Dies ist teurer als Online-Fotodruck-Anbieter wie Photobox, aber es ist wesentlich schneller und bequemer.

Laserdrucker

Bedenken Sie, alle Laser-Multifunktionsdrucker drucken miserable Fotos. Zum einen können sie nicht wirklich auf Hochglanz-Fotopapier drucken, und selbst wenn doch, kann die Technik nicht mit Tintenstrahl-Multifuktionsdruckern mithalten, wenn es um lebensechte Bilder geht. Stattdessen eignen sie sich besser für den Bürogebrauch - für das Drucken und Scannen von langen Dokumenten.
Laser hat zwei erhebliche Vorteile Tintenstrahl gegenüber: Schnelligkeit und Unterhaltskosten. Anstatt Zeile für Zeile, werden ganze Seiten auf einmal gedruckt und Tintenstrahl damit in den Schatten gestellt, indem 10, 20 oder sogar mehr Seiten pro Minute gedruckt werden. Wie bei Tintenstrahl, je mehr Sie ausgeben, desto schneller können sie drucken.
Nur die billigsten Farblaserdrucker (normalerweise unter 200€) sind langsam, aber selbst diese sind schneller als Tintenstrahldrucker. Was die Kosten angeht, ist eine Seite nur um einige Cent teurer. Tinte kann bis zu 10 Mal so teuer sein.
Bevor Sie sich mitreißen lassen sollten Sie entscheiden, ob Sie einen Farb-Multifunktionsdrucker benötigen. Farblaser-Multifunktionsdrucker sind erheblich teurer als einfarbige. Letztere können nur schwarz-weiß drucken, sind aber schon ab 70€ zu erwerben und eignen sich aufgrund ihrer Detailschärfe ideal für Geschäftsdokumente.

Auflösung

Druckauflösung
Laserdrucker haben verglichen mit Tintenstrahldruckern eine niedrige Auslösung, für gewöhnlich 600dpi. DPI steht für Punkte pro Inch, aber Laserdrucker unterscheiden sich nur geringfügig in der Schärfe, selbst wenn sie in ihrer Auflösung variieren. Im Prinzip produzieren sie alle gestochen scharfe Texte und Grafiken.

Bei Tintenstrahl-Multifunktionsdruckern ist dies anders. Eine höhere Auflösung bedeutet, dass der Drucker mehr Punkte auf eine Seite bringen kann. Dies führt normalerweise zu qualitativ hochwertigeren Fotos, auch wenn Tröpfchengröße ebenso von Bedeutung ist. Eine hohe Auflösung ist ein Indikator für gute Druckqualität, aber keine Garantie dafür. 4800x1200dpi ist das Minimum, das Sie finden können (was schon sehr gut ist) und 9600x2400dpi das Maximum. Wenn Sie nicht gerade Fotos drucken möchten, ist die Auflösung jedoch ziemlich unerheblich, denn die Auflösung jedes Tintenstrahl-Multifunktionsdruckers ist hoch genug für scharfe Texte und Farbgrafiken.

Scanauflösung
Multifunktionsdrucker haben einen eingebauten Scanner, diese können aber sehr unterschiedlich sein. Wie bei der Druckauflösung ist eine hohe Auflösung keine Garantie für Qualität. Um Dokumente zu kopieren, benötigen Sie höchstens eine Auflösung von 300dpi - dies ist normalerweise ebenso gut genug für das Scannen oder Kopieren von Fotos. Eine höhere Auflösung kann für das Archivieren und Vergrößern von wohlgehüteten Fotos von Nutzen sein.

Die Extras

Fax
Ein Faxgerät kann äußerst brauchbar sein, wenn Sie unterschriebene Dokumente schnell versenden müssen. Wenn Sie eine Faxfunktion wünschen, denken Sie daran, dass Sie eine Telefonsteckdose in der Nähe benötigen.

Speicherkartenleser
Fast jeder Tintenstrahl-Multifunktionsdrucker hat ein oder mehr Speicherkarten-Leseanschlüsse, mit dessen Hilfe Sie Fotos drucken können, ohne dass Sie dafür einen Computer benötigen. Speicherkarten-Leseanschlüsse gehen normalerweise mit Farbdisplays einher. Kleine Displays (bis zu 2 Zoll) sind brauchbar, aber größere, bis zu 3 oder 4 Zoll, sind besser.

Verbindung zum Netzwerk
Wenn Sie von mehreren Computern aus drucken wollen, sollten Sie einen Drucker mit Kabelverbindung oder kabelloser Verbindung kaufen. Für die meisten ist es ratsam, einen kabellosen Drucker zu kaufen, den man überall hinstellen kann.

Druckgeschwindigkeit
Manche Hersteller sprechen von PPM (Seiten pro Minute), andere von IPM (Bilder pro Minute). Vergleichen Sie die beiden nicht miteinander. Wenn Sie sehen, dass die Geschwindigkeit als PPM angegeben ist, bezieht sich dies lediglich auf die geringste Qualitätseinstellung, da dies den Drucker schneller darstellen soll, als er ist. IPM ist eine präzise Angabe, wie viele Seiten Text bei normaler Qualität pro Minute gedruckten werden können.