Einkaufsberatung: Kontaktlinsen & Zubehör

Kontaktlinsen

Kontaktlinsen oder auch Haftschalen sind eine elegante Alternative zur Brille zur Beseitigung von Fehlsichtigkeiten. Bestimmte Arten von Hornhautverkrümmungen lassen sich sogar besser mit Kontaktlinsen als mit einer Brille korrigieren. Gerade beim Sport oder ähnlichen Aktivitäten, bei denen eine Brille stören würde, verhelfen die kleinen optischen Hilfsmittel, die auf einem feinen Tränenfilm im Auge schwimmen, super praktisch. Unterschieden wird zwischen weichen und harten (formstabilen) Kontaktlinsen, die zwar die gleiche Funktion erfüllen, jedoch sehr unterschiedlich sind, was den Tragekomfort, die Pflege und die Tragedauer angeht. Die Tragedauer von weichen Kontaktlinsen variiert von Tages-, über Monats- bis hin zu Jahreslinsen, während harte Kontaktlinsen einige Jahre getragen werden können. Achtung: weiche Kontaktlinsen sollten aus hygienischen und gesundheitlichen Gründen niemals länger getragen werden, als auf der Packung angegeben ist. Lustiger Hingucker sind auch gefärbte Kontaktlinsen oder welche in Tieraugen-Optik, diese sind allerdings nur als Gag zu sehen. Wenn Sie in Betracht ziehen, sich Kontaktlinsen als Alternative zur Brille anzuschaffen, sollte dem Kauf der Kontaktlinsen ein Termin beim Augenarzt vorangehen, bei dem die generelle Eignung der Augen, die Kompatibilität mit der vorliegenden Sehschwäche, die Dioptrinzahl und die individuelle Krümmung des Augapfels untersucht werden. Wenn klar ist, welches Kontaktlinsenmodell in Frage kommt, spricht nichts dagegen, die Kontaktlinsen online zu kaufen. In regelmässigen Abständen sollte allerdings ein Optiker oder Augenarzt zum Routinecheck aufgesucht werden.

Zubehör und Pflege

Das Zubehör im Bereich der Augenoptik ist sehr vielfältig. Brillen und Sonnenbrillen werden am besten in speziellen Brillenetuis aufbewahrt. So ist die Brille, beim Transport in der Handtasche oder Rucksack, vor Staub, Kratzern und anderen Unfällen geschützt. Dass weitsichtige Menschen nicht ständig ihre Lesebrille, die nicht andauernd benötigt wird, suchen müssen, wenn sie sie mal brauchen, kann die Brille an einem Band um den Hals tragen. Trockene oder feuchte Brillenputztücher verhindern, dass die Brillengläser beim Reinigen verkratzen. Kontaktlinsen sind in der Pflege viel aufwendiger als Brillen. Drei Schritte sind für die optimale Pflege von Kontaktlinsen nötig: die Reinigung, das Abspülen und Desinfizieren und die sachgerechte Aufbewahrung. Wichtig ist, die Kontaktlinsen täglich zu reinigen und in frischer Reinigungslösung in einem Kontaktlinsenbehälter aufzubewahren, um die Augen nicht zu schädigen. Desinfektionsmittel oder Peroxidlösung wird je nach Kontaktlinsenmodell verwendet. Ob Sie besser eine Ein-Stufen-Peroxidlösung, eine 2-Stufen-Peroxidlösung oder eine regelmässige Peroxidreinigung mit Tabletten durchführen, sollte mit dem Optiker oder Augenarzt geklärt werden. Kontaktlinsenträger sollten auf jeden Fall immer ausreichend Kochsalzlösung im Haus haben. Für formstabile Kontaktlinsen gibt es spezielle Kontaktlinsenpflegemittel, die auf das Kontaktlinsenmaterial abgestimmt. Wenn Sie das Pflegemittel für harte Kontaktlinsen wechseln möchten, sollte ein Optiker oder Augenarzt konsultiert werden. Der Kontaktlinsen-Aufbewahrungsbehälter sollte in regelmässigen Abständen gewechselt werden, um die Hygiene auf einem hohen Stand zu halten.