Einkaufsberatung: Fahrrad

Rennrad

Fahrräder für alle Gelegenheiten

Ein Fahrrad bietet mehrere Vorteile: Es spart Benzin und hält fit. Wer sich dazu entschließt, ein neues Fahrrad zu kaufen, hat angesichts der großen Angebotspalette die Qual der Wahl. Wird das Fahrrad für Familienausflüge oder zum Shoppen genutzt, ist ein stabiles Trekkingbike die ideale Lösung. Wenn Sie das Abenteuer lieben und keine Schotterpiste für Sie steil genug ist, sind Sie der perfekte Kandidat für ein hochwertiges Mountainbike. Unsere Shops bieten Ihnen leichte Rennräder, sichere Kinderfahrräder und die immer noch kultverdächtigen BMX Bikes. Vergleichen Sie und bestellen Sie Ihr Fahrrad einfach in einem unserer Shops. Sie werden es nicht bereuen!

Leichtgewicht für lange Strecken

Zählen Sie zu den sportlichen Typen, die am Wochenende und im Urlaub richtig in die Pedale treten? Dann ist ein ultraleichtes Fahrrad aus Carbon oder Aluminium genau der richtige fahrbare Untersatz für Sie. Ein solches Fahrrad wiegt gerade mal 6 bis 9 kg und überzeugt trotzdem durch seine äußerst stabile Bauweise.

Wenn Sie sich zum ersten Mal für ein Rennrad entscheiden, achten Sie auf die richtigen Maße. Als Faustregel für die Berechnung der Rahmenhöhe in cm gilt: Schritthöhe mit dem Faktor 0,66 multipliziert und Ihr Fahrrad hat theoretisch die richtige Größe. Die Höhe eines Triathlonrahmens ist übrigens durchschnittlich 3 bis 5 cm niedriger zu bemessen. Sollte bei Ihrem gewählten Fahrrad die Rahmenhöhe von Ihrem Maß abweichen, können Sie bei sportlicher Fahrweise die kleinere Größe wählen, während sich das nächstgrößere Fahrrad für den wettkampforientierten Fahrstil eignet. Im Straßenverkehr ist ein Rennrad als normales Fahrrad anzusehen, das mit dem vorgeschriebenen Licht ausgestattet sein muss.

Die genauen Produktbeschreibungen und die technischen Details unserer Shops erleichtern Ihre Wahl, sodass Sie Ihr neues Fahrrad sicher schnell finden werden.

Mountainbike

Spezialist für herausforderndes Gelände

Ein Mountainbike zeichnet sich durch breite Reifen, grobe Stollen und kleine kompakte Rahmen aus. Ihr Mountainbike muss einiges aushalten können, weshalb es aus besonders stabilen Materialien gebaut sein sollte. Wenn Sie oft durch steiles und steiniges Gelände fahren, sind Sie auf ein Mountainbike angewiesen, dessen Federungssysteme die schwersten Stöße abfangen, denn Mountainbiking macht nicht nur Spaß, es fordert auch die gesamte Konzentration und geht mitunter ganz schön auf den Rücken.

Ein modernes Mountainbike besitzt neben einer guten Vorderradfederung ebenfalls ein gefedertes Hinterrad und heißt in Fachkreisen „Fully“ oder „Full Suspension“. Je nach Belastung und Einsatzgebiet ist ein Mountainbike entweder mit Luft- oder mit Stahlfederung ausgestattet. Während die Luftfederung das Fahrrad leichter macht (wichtig bei Marathon oder Cross Country Race), wird beim Downhill Wert auf Sicherheit gelegt, und die ist mit einer Stahlfederung eher gewährleistet.

Um beim Thema Sicherheit zu bleiben: Rahmen aus Kohlefaser sind zwar leicht, weisen aber bei schweren Stürzen oft einen irreparablen Materialschaden auf. Stahl ist schwerer aber wesentlich elastischer, obwohl der Werkstoff nicht mehr so oft verwendet wird. Gerade Anfängern ist jedoch ein Mountainbike mit einem Stahl- oder Titanrahmen zu empfehlen. Titan bietet ebenfalls eine hohe Bruchsicherheit und hat den Vorteil, nicht zu rosten. Ein Fahrrad dieser Qualität hat natürlich auch seinen Preis. Vergleichen Sie und Sie werden feststellen, dass ein gutes Mountainbike nicht teuer sein muss.

Trekkingbike

Allrounder für Stadt und Land

Das Trekkingbike: Ein Fahrrad für Stadt, Land, Wald und Wiese bietet eine komfortable Vollausstattung, mit der Sie sich sowohl sicher im Straßenverkehr als auch auf Wald- und Schotterwegen bewegen. Ein solches Fahrrad verfügt über eine 28-Zoll-Bereifung, Gepäckträger, Schutzbleche, Dynamo und Reflektoren, sodass Sie beim Kauf nicht mehr auf entsprechendes Zubehör angewiesen sind, wie bei einem Mountainbike oder Rennrad, welches serienmäßig nicht mit einer verkehrstechnisch sicheren Beleuchtung ausgestattet ist. Ein Trekkingbike ist als Fahrrad ein zuverlässiges Allroundtalent, denn es ist leicht, schnell und stabil.

Mit einem Fahrrad mit relativ schmaler Bereifung und guter Ketten- oder Nabenschaltung können Sie schneller unterwegs sein als mit einem Tourenrad, was durch breitere Reifen gekennzeichnet ist. Deswegen ist ein Trekkingrad ein idealer Kompromiss zwischen Rennrad und Mountainbike. Das Fahrrad eignet sich sowohl für Familienausflüge und lange Outdoor-Abenteuer als auch für die Fahrt zur Arbeit und zum Shoppen. Für Ihren Urlaub in der Wildnis befestigen Sie einfach die großen Packtaschen am Gepäckträger, und wenn Sie auf den Wochenmarkt fahren, findet Ihr Einkaufskorb ebenfalls Platz. Ob Sie Ihr Zelt transportieren oder Ihren Wochenendeinkauf: Mit einem Fahrrad dieser Bauart sind Sie immer mit einem zuverlässigen Begleiter unterwegs.

BMX Bike

Kultrad für sportliche Akrobaten

In den 80er Jahren fuhren Kinder und Jugendliche auf BMX Bikes ab. BMX heißt „Bicycle Moto Cross“, wobei das X für Cross steht. Ursprünglich diente ein solches Fahrrad für akrobatische Kunststücke und virtuelle Stunts und ist auch heute durch seine reduzierte Bauweise nicht für den Einsatz im Straßenverkehr geeignet. Das Licht fehlt ganz, aber das Thema Beleuchtung spielt beim BMX-Fahrrad ohnehin eine untergeordnete Rolle. Wichtig ist der Spaßfaktor und der ist bei diesem Fahrrad garantiert.

Typisch ist die 20 Zoll Bereifung, die an ein Fahrrad für Kinder erinnert. Ein größeres Modell mit 24 Zoll Bereifung ist ein wesentlich moderaterer BMX-Cruiser, der einem kleinen Mountainbike ähnelt. Achten Sie auf Materialien wie eloxiertes Aluminium, denn dann ist Ihr Fahrrad gegen Rost gefeit. Die Reifen von Freestyle Rädern sind durch die Stunts besonders hohen Belastungen ausgesetzt, weshalb sie mit 36 oder 48 Speichen ausgestattet sind, die sich zum Zweck der Stabilität mehrfach kreuzen. Naben, Rahmen und Gabel weisen bei möglichst geringem Gewicht ebenfalls die größtmögliche Stabilität auf.

Beherrschen Sie schon den Barspin, den Footjam-Endo oder den Acubaca? Diese Tricks werden auch Sie bald vorführen können, denn unsere Shops bieten Ihnen sportliche BMX Bikes vom Feinsten. Schauen Sie einfach vorbei und Sie werden Ihr Fahrrad finden.

Kinderrad

Begleiter für alle Kids

Wenn Sie Ihrem Kind ein neues Fahrrad kaufen, achten Sie wahrscheinlich in erster Linie auf sichere Bremsen, eine stabile Verarbeitung, große Reflektoren, abgerundete Kanten und mit Kunststoffdeckel gesicherte Schrauben. Worauf Eltern größten Wert legen, tritt für Kinder eher in den Hintergrund, denn für die Kids muss ein Fahrrad vor allen Dingen cool aussehen. In unseren Shops finden Sie beides: Sicherheit und eine tolle Optik.

Sobald ein Kind zwei Jahre alt ist, wird es Zeit für ein Fahrrad. Da sich in diesem Alter der Gleichgewichtssinn erst noch entwickelt, empfiehlt sich die Anschaffung eines Laufrades, mit dem Ihr Kind hervorragend lernen kann, die Balance zu halten. Aber auch ein Fahrrad mit Stützrädern leistet für den Anfang gute Dienste. Am besten unterstützen Sie Ihr Kind, wenn Sie ein Fahrrad mit abmontierbaren Stützrädern bestellen, denn Kinder lernen schnell. Das erste Fahrrad verfügt in der Regel über eine 16-Zoll-Bereifung.

Im Alter von fünf bis sechs Jahren wird das nächste Fahrrad mit einer 20-Zoll-Bereifung fällig. Lenker und Sattel wachsen dabei noch ein paar Jahre mit, bis das erste Mountainbike ruft. Hier reicht eine 24-Zoll-Bereifung erst einmal aus, bis sich die Junioren im Gelände sicherer fühlen und auf ein Fahrrad für Erwachsene umsteigen können. Ganz wichtig: neben dem Fahrrad auf keinen Fall den Helm vergessen!