Einkaufsberatung: Herrenmode

Kleidung für den Mann

Ob für den Beruf, in der Freizeit oder beim Sport – Kleidung braucht man(n) immer. Ein gut sortierter Kleiderschrank ist stets Gold wert, denn schicke Kleidung, in der wir uns wohlfühlen, schafft Souveränität und Selbstvertrauen in allen Lebenslagen. Wenn Sie auf der Suche nach einem neuen Look partout nicht weiter wissen, lesen Sie hier, was zurzeit aktuell ist und welcher Bekleidungsstil in welchen Lebensbereich passt.

Elegant im Beruf

Business-LookDas wichtigste Kleidungsstück für den Beruf ist sicherlich der Anzug. Ein gut sitzender Anzug verschafft im Beruf Souveränität und lässt Sie auch in schwierigen Situationen Haltung und Eleganz bewahren. Der klassische Herrenanzug ist dunkelblau oder schwarz, es kommen im Berufsalltag aber auch eine Menge weiterer Farben wie grau, braun oder Musterungen wie Karos oder Nadelstreifen vor. Zu einem Anzug gehört ein langärmliges Herrenhemd und im Normalfall auch eine Krawatte. Farbentechnisch hat man bei den Hemden einige Freiheiten, jedoch sollte das Hemd in farblichem Kontrast zum Obermaterial des Anzuges stehen. Im beruflichen Umfeld sind Hemden meistens weiß oder in hellen Pastelltönen gehalten. Die Auswahl der Krawatte richtet sich dann nach der Kombination von Hemd und Anzug und sollte der Faustregel „weniger ist mehr“ folgen, denn nichts ist unpassender als eine übermäßig auffallende Krawatte. Untrennbar zum Anzug gehören Halbschuhe aus Leder oder Wildleder. Wer es etwas schlichter als einen vollständigen Anzug angehen will, kann sich statt eines Sakkos auch für einen einfarbigen Pullover (z.B. aus Cashmere oder feiner Wolle), eine Weste oder einen Cardigan über einem Hemd entscheiden. Im Sommer sind unter Umständen auch kurzärmlige Hemden zulässig. Wer in der kalten Jahreszeit nicht frieren möchte, sollte seinen Businessdress mit einem Mantel oder einer schlichten Steppjacke vervollständigen.

Bequem in der Freizeit

Freizeit-LookDie Kleiderwahl für die Freizeit richtet sich immer stark nach der Jahreszeit. Im Sommer kann man sich lässig mit T-Shirt und Shorts ausstatten und dazu fast jeden Schuh, von Mokkassins, über Sneakers bis hin zu Flipflops, tragen. Wer es etwas eleganter mag, tauscht hierbei das T-Shirt gegen ein Poloshirt oder ein Herrenhemd. Auf der Suche nach langen Hosen für die Freizeit kommt natürlich niemand an Jeans vorbei. Die unkaputtbare Baumwollhose ist und bleibt der Klassiker für Männer jeder Altersklasse. Wem Jeans allerdings schnell zu langweilig werden, der kann stattdessen auch ein paar Chinos auswählen und so sein Beinkleid raffiniert variieren. Zu Chinos passen auch hervorragend Sakkos, die mit einem Pullover oder einem Polohemd kombiniert sofort den Spagat zwischen Lockerheit und Eleganz herstellen. Ein weiterer Klassiker der Freizeitbekleidung ist der „Hoody“, der Kapuzenpullover. Dieser sportliche und kuschelige Baumwollbegleiter passt zu jeder Art Hose, ob kurz oder lang, und fast jeder Art von Schuhen.

Unterwäsche

UnterwäscheDie klassischen Unterhosen für den Mann sind Briefs. Diese enganliegenden Hosen bieten den klassischen, männlichen Look und sind besonders zu Anzügen und engen Hosen zu empfehlen, da sie keine Abdrücke unter der Kleidung hinterlassen. Unterhosenträger, die unten herum Freiheit bevorzugen, wählen die weiter geschnittenen Boxershorts. Boxershorts sind meistens vollständig aus Baumwolle hergestellt und damit extrem robust. Durch ihren starken Abdruck unter Anzughosen oder engen Chinos sind sie aber eher für Jeans und im Freizeitgebrauch empfehlenswert. Als Unterhemden eignen sich sowohl ärmellose Unterhemden als auch schlichte T-Shirt mit V- oder Rundausschnitt.

Schuhe

Wir sind in den vorigen Teilen bereits ein wenig auf mögliche Schuhe zu bestimmten Bekleidungstypen eingegangen, jedoch hat man bei der Schuhwahl natürlich noch sehr viel mehr Möglichkeiten als hier aufgezeigt. Lesen Sie deshalb unbedingt auch unsere Einkaufsberatung zum Thema Schuhe.