Einkaufsberatung: Kindermode

Kindermode

Wenn der Kindersegen bald ins Haus steht, sollten Sie anfangen, über Bekleidung für Ihr Kind nach zu denken. Lesen Sie im Folgenden deshalb ein paar nützliche Tipps und Anregungen zum Thema Kindermode und freuen Sie Sich darauf, Ihr Kleines einzukleiden.

SäuglingeBody für Säuglinge
Für ein Neugeborenes im Alter zwischen 0-18 Monaten kauft man Bodys und Strampelanzüge. Solche Babykleidung wird aus weichen baumwollbasierten Stoffen gefertigt, hält Ihr Baby kuschelig warm und schont dabei dessen empfindliche Haut. Ein Strampelanzug sollte nur mit schonenden Reinigungsmitteln oder sogar nur mit Handseife gewaschen werden, um den Stoff weich und hautverträglich zu halten. Da Babies rasend schnell wachsen, ist es ratsam, die Größe eines Kleidungsstückes für den Zeitraum der Benutzung zu schätzen. Kaufen Sie beispielsweise einen Schneeanzug im Sommer, sollten Sie ihn etwas größer anpeilen, denn Ihr Kind wird bis zum Winter noch mächtig an Größe zulegen. Empfehlenswert sind außerdem Modelle, die sich mit Druckknöpfen öffnen lassen, damit die Windeln einfach und schnell zu wechseln sind. Schauen Sie dabei aber nach Modellen, dessen Knöpfe Nickelfrei sind, um allergische Hautreaktionen bei Ihrem Kind zu vermeiden.

HeranwachsendeKinderkleid
Sind Ihre Kinder dem Säuglingsalter entwachsen ist es an der Zeit für „richtige“ Kleidung. Modebewussten Eltern und anspruchsvollem Nachwuchs sind bei der Auswahl von Kindermode nahezu keine Grenzen gesetzt. Es gibt Kinderkleidung von der Stange, aber auch von den großen Fashionlabels. Man kann sich für funktionelle Kinderkleidung zum spielen und toben oder für edle Couture entscheiden. Letztendlich gibt es fast alle Kleidungsstücke für Erwachsene auch für Kinder, was auch die besondere Freude beim Aussuchen der kleinen Kleidungsstücke ausmacht. Angefangen bei niedlichen Kinderschuhen können Sie Ihren kleinen Liebling von oben bis unten ausstatten. Für Jungen gibt es alle Arten von Hosen, Ihrem Mädchen können Sie hinreißende Kleider oder verspielte Röcke kaufen. Damit Ihr Töchterchen in seinem Kleid oder Rock nicht friert, empfiehlt sich dazu ein Paar Leggings, die in vielen verschiedenen Farben und Mustern erhältlich sind. Bei Oberteilen haben Sie ebenfalls viel Auswahl. Für Jungen sind Pullover immer eine gute Wahl, bei einem Mädchen könnten Sie Sich aber z.B. auch für einen raffinierten Poncho entscheiden. Natürlich braucht Ihr Kind auch eine vernünftige Jacke oder einen kleinen Mantel, damit es in der kalten Jahreszeit nicht friert. Hier empfehlen wir, immer die Funktion über das Design zu stellen, denn nichts sollte im Winter wichtiger sein, als dass Ihr Kind es warm und trocken hat und sich auf keinen Fall erkälten kann. Unterstützend zur Oberbekleidung sollten Sie deshalb vor allem im Winter besonderes Augenmerk auf die Unterwäsche Ihres Kleinen legen.KindermützeWenn es kalt wird, empfiehlt sich lange Unterwäsche aus Baumwolle, die Ihr Kind kuschelig warm hält und außerdem schonend zur empfindlichen Kinderhaut ist.

Den größten Spaß hat man als Elternteil aber wohl beim Aussuchen von Accessoires für den Nachwuchs. Von süßen Mützen über kleine Handschuhe bis hin zu niedlichen Haarreifen oder Halstüchern sind Ihrer Fantasie und Kreativität keine Grenzen gesetzt und Sie können Ihren kleinen Liebling rundherum einkleiden. Unser Tipp: Behalten Sie unbedingt ein paar der ersten Kleidungsstücke, auch wenn Ihr Kind schon heraus gewachsen ist. Jahre später werden Sie Sich beim Anblick der kleinen Kleidung voller Rührung an die ersten gemeinsamen Tage zurückerinnern.