Einkaufsberatung: Heimkino

Bildfläche

Kinofeeling im Wohnzimmer - dem Heimkino sei Dank!
Gehören Sie auch zu den Filmfans, die bequem zu Hause in den Genuss Ihrer Lieblingsfilme kommen wollen? Dann sollten Sie darüber nachdenken, sich ein Heimkino aufzubauen. Zahlreiche aktuelle Filme auf Blu-Ray DVD warten nur darauf, angesehen zu werden und sogar Fernsehsender strahlen mittlerweile im neuen High Definition Standard aus. Neben einer komfortablen Sitzgelegenheit benötigen Sie in Ihrem Heimkino allerdings noch die entsprechende Technik, um von diesem Standard bestmöglich profitieren zu können. Es findet sich für jeden Bedarf und vor allem für jeden Geldbeutel die optimale Heimkino Ausstattung, um sich auch auf der Couch wie im Kino fühlen zu können.

Atmosphäre wie im Kino
Die eigentliche Bildfläche bildet meist das Zentrum in Ihrem Heimkino. Sie haben hier die Wahl zwischen LCD- oder Plasmascreen-Fernsehern. Natürlich können Sie auch ganz auf diesen verzichten und stattdessen einen Videoprojektor, auch Beamer genannt, in Ihrem Home Cinema installieren. Dieser wirft das Bild auf eine spezielle, eventuell sogar ausziehbare, Projektionsfläche. Das macht das Heimkino noch authentischer!
Im Alltag ist ein Fernseher als Anzeigegerät für Ihr Heimkino jedoch praktikabler. Für welche Größe Sie sich hier entscheiden, hängt maßgeblich von der Größe des Raumes, in dem Sie Ihr Heimkino errichten, ab. Denn daraus errechnet sich der Abstand von der Sitzgelegenheit in Ihrem Heimkino zur Bildfläche. Auch Ihre persönliche Sehstärke trägt natürlich dazu bei, welche Größe der Fernseher in Ihrem Home Cinema haben sollte.
In einem eher kleinen Heimkino, in dem der Abstand zur Bildfläche weniger als 3 m beträgt, ist ein Fernseher mit einer Bilddiagonale ab 42 Zoll empfehlenswert. Für bedeutend größere Modelle sollten Sie auch über ein größeres Heimkino verfügen. Denn wenn Sie in Ihrem Home Cinema direkt vor einer riesigen Bildfläche sitzen, fühlen Sie sich lediglich wie in der unbeliebten ersten Reihe im Kino.
Bei kleineren Modellen hingegen können Sie das volle HD-Erlebnis in Ihrem Heimkino nicht voll und ganz auskosten.

Soundsystem

Surround Sound wie im Kinosaal
LautsprecherWenn Sie einen Beamer verwenden, ist ein zusätzliches Soundsystem in Ihrem Heimkino auf jeden Fall notwendig. Doch auch mit einem Fernseher sind externe Boxen Pflichtprogramm für Ihr Home Cinema. Denn die integrierten Lautsprecher eines Fernsehers bieten meist nur sehr dürftigen Sound, der einem richtigen Heimkino nicht gerecht wird - auch wenn das Gerät der gehobenen Klasse angehört.
Denn in einem Home Cinema macht optimaler Sound, neben dem abgespielten Bild, die halbe Miete aus. Im Heimkino kommt dieser nicht mehr monoton von vorne, sondern durchflutet den Raum von allen Seiten - 5.1 Surround Sound System genannt.
Diese Bezeichnung leitet sich daraus ab, dass im Heimkino insgesamt fünf Lautsprecher aufgestellt werden: zwei identische davon im Frontbereich, einer im Zentrum der Bildfläche und zwei weitere rechts und links schräg hinter Ihnen und natürlich Ihren Heimkino Besuchern! Der Subwoofer sorgt schließlich für satte und tiefe Töne und wird Sie mit seinem Bass begeistern. Und das nicht nur bei Filmen, sondern auch beim Hören von Musik in Ihrem Home Cinema.
Namenhafte Hersteller bieten Ihnen bereits zusammengestellte, leicht zu installierende Komplettpakete schon für wenig Geld an, auch Luxussysteme im 4-stelligen Bereich sind zu haben. Ein ausgeklügeltes Audio System für Ihr Heimkino sollte immer zu Ihrem Raum passen. Zu viel Power in Form von hohen Watt-Zahlen in einem kleinen Heimkino wirkt beispielsweise mehr störend als angenehm.

Player

Spielen Sie Ihre Filme ab!
Natürlich benötigen Sie in Ihrem Heimkino auch ein Gerät, welches die anzuzeigenden Informationen, also die Filme, an Ihren Fernseher überträgt. Ein simpler DVD-Player genügt hierzu nicht mehr. Er wäre zwar höchstwahrscheinlich kompatibel zu den restlichen Komponenten in Ihrem Heimkino, allerdings unterstützt er keine BluRay-Discs und somit auch nicht den High Definition Standard. Das wäre eine echte Verschwendung des Potenzials in Ihrem Home Cinema. Sie benötigen also einen speziellen BluRay-Player. Erhältlich ist solch einer, mitunter schon für weniger als 100 Euro. Wenn Ihnen das Abspielen nicht reicht, können Sie Sich auch für einen BluRay-Rekorder entscheiden. Mit ihm können Sie in Ihrem Home Cinema Filme aufzeichnen, auf die interne Festplatte speichern und so immer wieder ansehen.
Alternativ können Sie als Abspielgerät für Ihr Home Cinema auch neuartige Spielekonsolen, wie die Sony Playstation 3, in Ihrem Heimkino anschließen. Diese sind heutzutage ebenfalls dafür ausgelegt, BluRay-DVDs in bestechender Qualität abspielen zu können. Und das oftmals sogar besser, als spezielle BluRay-Player im Low Price Segment. Angenehmer Nebeneffekt solch einer Konsole in Ihrem Heimkino ist, dass Sie in Ihrem perfekt ausgestatteten Heimkino nicht nur Filme ansehen, sondern auch Spiele spielen können.

Extras

Wie können Sie Ihr Heimkino noch aufpeppen?
KopfhörerViele neuartige Fernsehgeräte verfügen als besonderes Extra über die integrierte Möglichkeit, WLAN zu nutzen. Sie können sich so direkt und vor allem kabellos aus Ihrem Heimkino in Ihr Heimnetzwerk einwählen. Hierfür fallen, neben den eigentlichen Verbindungsgebühren bei Ihrem Provider, keine zusätzlichen Kosten an. Der große Vorteil hieran ist, dass Sie auf eine Vielzahl an Onlineinhalten zugreifen können. Einige Geräte verfügen zudem sogar über Webbrowser, mittels derer Sie nicht nur spezielle Film- und Videoangebote nutzen können, sogar auch wie gewohnt im Web surfen können.
Wenn Sie in Ihrem Home Cinema nicht nur neuste Filme in HD-Qualität ansehen wollen, sondern auch alte VHS-Kassetten oder Dias, können Sie Ihr Home Cinema zusätzlich mit den entsprechenden Komponenten ausstatten. Je mehr einzelne Geräte Sie in Ihrem Heimkino besitzen, desto ratsamer ist es, eine Multifunktionsfernbedienung zu kaufen. Mit dieser können Sie alle Geräte bedienen und Einzelteile können guten Gewissens in der Schublade verschwinden.
Auch ein Set gute Kopfhörer ist empfehlenswert. So können Sie auch dann Filme in bester Soundqualität schauen, wenn Mitbewohner und Familie ihre Ruhe haben wollen.
Und neben dieser Vielzahl an technischen Ausstattungsmerkmalen in Ihrem Heimkino sollten Sie natürlich auch die Optik beachten. Das fängt bei geschickt eingesetzten Lichtquellen, die weder zu hell noch zu dunkel sind, an und endet bei Sitzen im Design echter Kinosessel.