Einkaufsberatung: Parfum Eau de Toilette

Parfum

Inspiration für die Sinne: Parfum für Sie und Ihn

Welch ein Parfum! Würzige Myrrhe und sinnlich süße Zimtrinde, vermischt mit exotischem Sandelholz und lieblichen Rosenblättern! Nein, dies ist nicht die Rezeptur eines berühmten Parfumeurs, sondern es handelt sich um die Ingredienzien des ältesten Wohlgeruches der Welt: Kyphi. Der klassischste aller Düfte wurde vor 5000 Jahren in Ägypten erfunden und trat von dort seine Weltreise an: Vom Nil aus gelangte das Parfum über den Orient nach Rom. Und als die Kreuzfahrer die Kräuter, Blüten und Baumharze für sich entdeckten, war es auch um die Europäer geschehen – angesichts unserer großen Auswahl betörender Düfte werden auch Sie der Verführung nicht widerstehen können!

Parfum - Die Welt der Düfte

„Parfum ist wie die Liebe. Ein bisschen ist nie genug.“ Diesen Satz prägte eine der berühmtesten Kosmetikunternehmerinnen des 20. Jahrhunderts: Estée Lauder. Schwelgen auch Sie in verführerisch sinnlichen Düften, von denen Sie nie genug bekommen können. Auf unseren Seiten finden Sie Parfum und Eau de Toilette für Sie und Ihn: Klassiker, Neuheiten, blumige, holzige, würzige und fruchtige Noten in allen Rezepturen und Varianten.

Parfum ist ein französischer Begriff und bedeutet in der Übersetzung „durch Rauch“. Düfte in Rauch gehüllt dienten früher der Huldigung der Götter, bis Parfumeurs im südfranzösischen Grasse die Aromen der Blüten durch erhitztes Fett gewannen. Noch heute künden dort die duftenden Jasminfelder von den ersten Anfängen der Parfum Herstellung. Waren Sie schon einmal dort? Auch die Besichtigung der Fabrikationen lohnt sich, denn hier können Sie Ihr eigenes Parfum zaubern.

Zu welchem Parfum-Typ gehören Sie? Bevorzugen Sie eher das intensive Parfum oder das dezente Eau de Toilette? Parfum wird in unterschiedlichen Verdünnungsklassen hergestellt, wobei die Konzentration an Duftstoffen der entscheidende Faktor für die Duftintensität ist. Während Eau de Cologne über einen geringen Anteil von 3 – 5 % verfügt, sind dem Eau de Toilette bereits 5 – 8% der charakteristischen Duftstoffe beigefügt. Das Eau de Parfum beinhaltet bis zu 15% der Blüten-, Holz- und Kräuterextrakte, während das Extrait Parfum bis zu 25% der wertvollen Duftstoffe enthält.

Eau de Toilette

Dezentes Parfum: Eau de Toilette

Schöne Düfte betonen Ihre Persönlichkeit und setzen Sie in den entscheidenden Momenten gekonnt in Szene. Ein Hauch von Parfum, der Sie wie eine kaum merkliche Aura umhüllt, verleiht Ihnen mehr Ausstrahlung als ein zu intensiver Duft. Viele Käufer greifen daher auf Eau de Toilette zurück.

Eau de Toilette enthält mit etwa 8% Duftölen bedeutend weniger Duftstoffe als Parfum, weshalb Sie die dezentere Variante Ihres Lieblingsparfums auch im Alltag tragen können, denn den leichten Duft nehmen nur Sie und die Menschen wahr, die Ihnen auch wirklich nahe kommen dürfen. Die meisten Düfte sind heutzutage als Zerstäuber erhältlich, was die Dosierung wesentlich erleichtert. Sind die flüchtigen Stoffe – der Hauptbestandteil von Parfum und Eau de Toilette ist Alkohol – erst einmal verflogen, legt sich der Duft von Eau de Toilette wie ein leichter Schleier auf Ihre Haut. Aufgrund der geringeren Konzentration ist Eau de Toilette entsprechend günstiger als Parfum. Vergleichen Sie unsere Angebote und profitieren Sie von den Preisnachlässen weltbekannter Marken!

Duftnoten

Von blumig bis holzig: Duftfamilien

Es gibt ausgesprochene Sommertypen, die mit frischen Fruchtnoten ihre Individualität am besten unterstreichen, und es gibt explizite Winternaturen, die sich bei der Wahl ihres Parfüms am liebsten in warme Holznoten hüllen. Die richtige Zusammensetzung zu finden, ist gar nicht so leicht, doch sicher haben auch Sie schon Ihre Lieblingsnoten und Ihr persönliches Parfum für sich entdeckt. Ob Amber, Rosen, Veilchen, Lavendel, Orangen, Moschus, Vanille, Honig oder Pfeffer: sämtliche Düfte lassen sich in neun Duftfamilien klassifizieren. Dazu zählen blumige Noten, Chypre-Noten, Fougere-Noten, Gourmand-Noten, holzige Noten, Ledernoten, orientalische Noten, tropische Noten und zum guten Schluss die Zitrusnoten. Sie vermissen Gewürze und Kräuter? Diese werden in einigen anderen Klassifizierungen gesondert gelistet, sie lassen sich je nach Duftrichtung aber auch in die Fougere-(Farn)-Noten oder in die Chypre-Noten einsortieren.

Ein Parfum wird durch die Kopf-, Herz- und die Basisnote charakterisiert. Während die Kopfnote für den ersten Eindruck verantwortlich ist, prägt die Herz- oder Mittelnote den Grundcharakter eines Parfums. Dieser wird zumeist von Blütendüften getragen. Die Basisnote wird als letzter Duft wahrgenommen, der zugleich die langhaftenden Inhaltsstoffe enthält.

Wenn Sie ein neues Parfum ausprobieren, aber Ihrem Typ treu bleiben möchten, informieren Sie sich einfach in der Beschreibung der ausgewählten Marke über die Zusammensetzung des Duftes und Sie werden sicher schnell fündig.

Düfte für Sie

Feminin betörend bis sinnlich edel

Welches Parfum gerade im Trend liegt, hängt maßgeblich vom Zeitgeist und von der Mode ab. Mal erhalten Damendüfte durch den Zusatz von Kräuterduftölen ausgesprochen männliche Noten, mal prägt ein leichtes Vanillearoma den Charakter eines Herrenparfums. Doch im Grunde lassen sich eindeutige Unterschiede feststellen. Zu den typischen Damendüften gehören blumige, orientalische, tropische und fruchtige Noten. Der frische Duft von Hyazinthen, Rosen und Jasmin prägt die Herznoten der meisten bekannten Klassiker. Nicht umsonst wählte Coco Chanel für Ihr berühmtes Parfum „Chanel No. 5“ die elegant sinnliche Mixtur aus Jasmin und Rosen aus. Maiglöckchen verführen übrigens mit einem ähnlichen Duft und das ist kein Wunder, denn die Natur hat diese betörenden Blüten mit den gleichen Lockstoffen versehen – sozusagen Parfum au nature. Oder schätzen Sie das exotische Aroma von Ylang-Ylang oder das des würzigen Lavendels? In unseren Shops finden Sie alle erdenklichen Blumen-Noten. Wählen Sie einfach Ihr sinnlich elegantes oder weiblich betörendes Parfum.

Auch Früchte wie Grapefruit, Limette und Orange sind beliebte Essenzen für Damendüfte. Im Sommer wird Sie kaum kein anderes Parfum oder Eau de Toilette so erfrischen wie das, welches von einer herb süßen Zitrusnote geprägt wird. Mögen Sie Pfirsich, Apfel oder Himbeere? Wir laden Sie ein zu einem Streifzug durch die verführerische Welt der Düfte.

Düfte für Ihn

Maskulin herb bis sportlich frisch

Kardamom, Rosmarin, Sandelholz, Styrax, Eichenmoos, Tabakblätter, Piment oder Zypresse: Wenn sie sich für ein Parfum entscheiden, bevorzugen echte Männer die würzigen Noten der rauen Natur. Ein Hauch von Patschuli oder ein leichtes Aroma von Zimtrinde und Ingwer runden eine gelungene Komposition ab. Dass ein Parfum mit ausgeprägten herben Noten ebenso die Damenwelt in Verzückung versetzt, kann den Herren dabei nur recht sein, denn kaum etwas zieht eine Frau mehr in den Bann als ein selbstbewusster und sinnlich duftender Mann. Betonen auch Sie Ihre maskuline Seite mit einem frischen und natürlichen Parfum. In unseren Shops haben Sie die große Auswahl.

Herrendüfte setzen sich im Übrigen aus vielen Bestandteilen des wohlriechenden Kyphi zusammen, dem ältesten Parfum überhaupt. Der aus Ägypten stammende Klassiker enthielt unter anderem Myrrhe, Styrax und Sandelholz – heute typische Bestandteile ausgesprochen maskuliner Düfte. In feierlichen Zeremonien wurde Kyphi früher verwendet, um den Göttern nahe zu sein. Wecken auch Sie den Gott in Ihnen und halten Sie Ausschau nach Ihrem favorisierten Parfum oder Eau de Toilette – bei uns finden Sie es sicher!