>

Imageline - FL Studio 20 Producer Edition Boxed Version

€178.00 (inkl. Versand)

Funktionen und technische Details

DAW Software für PC & MacImage Line feiert mit Fruity Loops (Producer Edition) sein 20 jähriges Jubiläum und präsentiert somit nicht wie angenommen eine 13. Version, sondern die runde 20, welche mit erstklassigen Samples, hochwertigen Synths, druckvollen Drums und vielen weiteren Features für jede Musikrichtung ausgestattet ist. Fette ElectroBeats, heiße Grooves und raffinierte Loops sind auch in dieser Version im Handumdrehen clubtauglich am eigenen Audio-Rechner produziert, doch zu den Besonderheiten gehören diesmal Time Signatures, In-situ rendering, Playlist Arrangements und Plugin Delay Compensation - alles Neuigkeiten, die den Workflow erheblich verbessern. Fruity Loops erfreut sich immer größerer Beliebtheit und ist die Producing- und Mixing Software für Beat-orientiertes Arbeiten - was jedoch andere Genres nicht ausschließen soll! Nach nunmehr 20 Jahren innovativer Entwicklung ist das Fruity Loops der vergangenen Jahre zu einem ausgewachsenen Musikstudio herangereift und findet gerade unter den jungen Musikschaffenden mehr und mehr Freunde. Doch was genau bietet die Producer Edition 20?Mac Version - Endlich!Mac User werden sich freuen, denn FL Studio kommt nun auch für macOS 10.11 Systeme (und höher). Die native 64 Bit Software unterstützt Mac VST und AU Plugins und lässt selbstverständlich auch Dritt-Anbieter Plugins zu. Projekte die am Mac oder PC erstellt wurden lassen sich auf dem jeweiligen anderen Betriebssystem problemlos öffnen, während existierende-, Liftemie Free Update- und Neu-Kunden FL Studio für Mac und Windows ohne zusätzliche Kosten freischalten können.Time SignaturesFL Studio unterstützt nun auch Time Signatures, sprich unbegrenzte Änderungen in der Taktart - egal ob in der Playlist oder den Patterns (Piano Rolle).In-Situ RenderingJeder Produzent/Musiker/Komponist kennt sicherlich folgendes Problem: Kaum wird das Projekt größer wird der Rechner langsamer, es kommt zum Stottern oder sogar Knistern und der kreative Flow geht flöten - sprich man kann so nicht arbeiten. In-Situ Rendering - oder auch "Freezing" genannt - ermöglicht es ausgewählte Audio und Pattern Clips schnell zu Audio-files zu bouncen. CPU hungrige VSTs/Effekte werden somit deaktiviert, während ihr "aufgenommenes" Signal weiterhin zu hören ist. Der Rechner kann somit erheblich entlastet werden und seine Energie auf weitere Aufgaben verteilen. Und falls man sich dazu entscheidet die gerenderten MIDI-Clips zu ändern reicht ein Knopfdruck aus um das Freezing aufzuheben.Playlist ArrangementsDie Playlist ermöglicht es nun multiple "Arrangements" zu nutzen, um z.B. verschiedene Versionen des Projekts zu Erstellen und ein Chaos innerhalb eines Fensters durch zu viele neue Edits zu vermeiden - es stellt sozusagen eine Parallel-Version dar, die es erlaubt zu Vergleichen, zu Verändern und zu Verbessern ohne dabei die Kern-Idee oder das Hauptprojekt zu beeinflussenPlugin Delay Compensation (PDC)PDC und Automatic PDF wurden von Grund auf erneuert, um den heutigen...
1 of 1 result
Sortieren nach Relevanz